Generalversammlung


Geschätzte Mitglieder

GV 2016 muss infolge terminkollision auf den Mai verschoben werden.
Datum wird nächstens bekannt gegeben

Protokoll der GV 2015

Protokoll 21. Mitgliederversammlung
Datum: 24. April 2015
Ort: Klostergut Paradies, 8252 Schlatt
 
1. Begrüssung
Der Präsident eröffnet pünktlich um 19.00 Uhr die Versammlung. Es haben sich 12 Mitglieder
eingefunden. Vom Vorstand mussten sich R. Caprez sowie J. Bürgin entschuldigen. Eine Änderung der
Traktandenliste wird nicht gewünscht.
 
2. Jahresbericht
Der Jahresbericht liegt in gedruckter Form vor und gilt als Beilage zum Protokoll.
Es wird keine Diskussion gewünscht. Die Zustimmung der Mitglieder erfolgt einstimmig.
 
3. Jahresrechnung 2014
Die Jahresrechnung 2014 wir vom Kassier erläutert. Die Rechnung schliesst mit einem Gewinn von CHF
2‘435.75 bei einem Aufwand von CHF 565.65 und einem Ertrag von CHF 3‘001.40 ab. Das Eigenkapital
beträgt CHF 43‘677.55 was zugleich dem Kontostand entspricht.
Der Revisorenbericht wird von W. Schnyder verlesen. Es gibt keine Bemerkungen.Es wird keine
Diskussion gewünscht. Die Zustimmung der Mitglieder erfolgt einstimmig.
 
4. Budget 2015
Der Präsident stellt das Budget 2015 vor. Insbesondere erwähnt er die folgenden Investitionen:
1. Gitter mit Türe / Abschlussgitter beim Bunker Brückenkopf CHF 3‘000.--
2. Schliesssysteme beider Bunker und Baracken ersetzen CHF 6‘500.--
3. Bunkertüre Schaarenwiese öffnen / reparieren CHF 0‘500.—
4. Haagpfosten ersetzen inkl. defekten Zaunlatten CHF 1‘560.—
Für alle Arbeiten werden verbindliche Offerten eingeholt. Der Präsident wird über diese Positionen
unter dem Traktandum „Tätigkeitsprogramm“ noch ausführlich informieren.
Der Ertrag wird im Rahmen des üblichen bei CHF 2‘950.-- liegen. Der Aufwand wird markant höher als
in früheren Jahren ausfallen und liegt bei total CHF 13‘160 . Somit wird ein Verlust von CHF 10‘210.--
resultieren.
Das Wort wird nicht gewünscht. Das Budget wird einstimmig genehmigt.
 
5. Mitgliederbeitrag
Der Mitgliederbeitrag 2015 bleibt unverändert bei CHF 30 für Private und CHF 100 für Institutionen.
Die Zustimmung der Mitglieder erfolgt einstimmig und ohne Diskussion.
6. Rücktritt aus dem Vorstand
Nach über 20 Jahren Vorstandsarbeit tritt Gründungsmitglied Jost Bürgi zurück. Sein äusserst
wertvoller Einsatz zum Wohle des Vereins wird vom Präsident verdankt. Vor allem auch die Aktivitäten
und das Wohlwollen des Archäolgischen Amtes des Kt. Thurgau, welchem J. Bürgi bis vor kurzem
vorstand, wird gewürdigt. Aufgrund der Abwesenheit von J. Bürgi wird dieser in den nächsten Wochen
bei einem feinen Nachtessen würdig verabschiedet. Leider ist es dem Vorstand noch nicht gelungen
einen geeigneten Nachfolger zu finden. Der Posten des Aktuars bleibt somit vakant.
 
7. Neues Reglement für die Führung des Vereins
Der Vorstand hat im abgelaufenen Vereinsjahr das Reglement überarbeitet und angepasst. In
verdankenswerter Weise hat unser Mitglied F. Brigger den Vorstand dabei tatkräftig unterstützt. Der
Präsident hebt hervor, dass die Führungen neu in einem Logbuch aufgeführt werden. Die Einnahmen
sind dem Kassier zum Inkasso zu übergeben. Die Führer werden mit je CHF 200 p.A. entschädigt. U.
Werz erläutert dazu, dass diese Neuregelung einzig der Transparenz dienen soll und absolut kein
Misstrauen gegenüber den Führern darstellt.
Diskussion
P. Arbenz stellt den Antrag, das neue Reglement mittels Abstimmung zu genehmigen. Ergänzungen
oder Änderungen dazu hat er keine. Der Antrag wird gutgeheissen. Es wird keine weitere Diskussion
gewünscht. Die Zustimmung durch die Mitglieder erfolgt einstimmig.
 
8. Tätigkeitsprogramm 2015
Der Präsident stellt das Tätigkeitsprogramm 2015 vor. An 6 Tagen (Tag der offenen Tür) wird beim
Brückenkopfbunker ein Führer anwesend sein und „ad Hoc“ für interessierte Gäste zur Verfügung
stehen.
Neu sind 3 „Arbeitstage im Rheinkastell Bunker / Schanze“ geplant. Die Vereinsmitglieder werden zur
freiwilligen Mitarbeit bzw. zum Unterhalt der Anlagen aufgeboten. Priorität hat die Reinigung bzw.
Sanierung der Barackendächer.
Das Tätigkeitsprogramm liegt in schriftlicher Form vor. Es wird von den Mitgliedern einstimmig
gutgeheissen.
 
9. Vorgesehene Arbeiten
Die Eingänge der Bunker sollen neu vergittert werden und die Schlösser gegen einbruchsichere
ausgetauscht werden. Zudem soll ein neues Schliesssystem für die ganze Anlage installiert werden.
Kostenvoranschlag: CHF 6‘500
Der Bunker „Schaarenwiese“ musste aufgebrochen werden. Die Arbeiten müssen noch abgeschlossen
werden. Kosten: rund CHF 500.-- Die Bunkerdächer müssen wieder abgeholzt werden. Zudem müssen
die Haagpfosten beim Bunker Brückenkopf saniert werden. Kosten rund CHF 1‘560.--
 
10. Anträge
Es werden keine Anträge gestellt
 
11. Umfrage
B. Möckli erkundigt sich, ob mit den umliegenden, ähnlich gelagerten militärischen Vereinen, eine
Zusammenarbeit anzustreben wäre. Der Präsident erklärt, dass dies im Vorstand schon diskutiert
wurde und dass man zum Schluss gekommen sei, dass unser Verein dazu zu klein sei. Wir
konzentrieren uns vorteilhafterweise auf unsere Bunker und die Geschichte von Erzherzog Karl.
Es erfolgt eine Anschlussfrage betreffend unseren Flyern. Diese sind bald Vergriffen und werden
rechtzeitig durch ein Informationsblatt im Format A4-ersetzt.
Nächste GV: Freitag, 22.4.2016
 
Der Aktuar a.i.
Urs Werz Schaffhausen, 28. April 2015

 

 

     





2006 | designed by Baumann Schriften Neuhausen | Sie sind der 29398. Besucher